header_training

Angie Quayle

Angie Quayle (Jg. 1982) hat 2004 ihre Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten in Deutschland abgeschlossen. Seit 2010 lebt sie zusammen mit ihrem Mann in der Schweiz und ist nun Hausfrau und Mutter zweier Kinder. Sie sammelte erste Schauspielerfahrungen bei den Musical-Kids in Schwäbisch Gmünd wo sie im Musical „Der Zauberer von Oz“ die „Glinda“ spielte und in „Der König und ich“ „Anna Leonowens“. Zu ihrer Ausbildung gehört ebenfalls jahrelanger Gesangsunterricht. Seit früher Kindheit interessierte sie sich für das Mittelalter und Fantasy. Seit 2002 ist sie Live-Rollenspielerin und spielt eine Wikinger-Skaldin. In dieser Funktion sind ihr schon ein  paar selbstgeschriebene Lieder aus der Feder geflossen. Diese Kreativität ist ihr beim Schreiben und Erarbeiten neuer Theaterstücke für den Bunten Haufen Basel von Nutze. Gemeinsam mit Benni und Claudia kümmert sie sich um das Schauspiel in unseren Stücken und um die Stücke selber.
Im Jahr 2014 nahm sie an einem Stage Combat Workshop mit dem Titel „Schwert und Schild“ teil, der von Matthias Fittikau geleitet wurde.
Ihre Lieblingswaffen sind Schwert und Schild sowie Degen und an den Abenden im Lager die Gitarre und ihre Stimme.
 
„Nachdem ich 2007 aus Schwäbisch Gmünd nach Freiburg gezogen bin, habe ich schon gemerkt wie sehr mir das „Auf der Bühne stehen“ fehlt.
Ich musste aber erst in die Schweiz ziehen um diesen verrückten Haufen voller unglaublicher lieber Leute kennen zu lernen und meine Leidenschaft für Schauspielerei, Musik und Mittelalter zu verbinden. Am Schaukampf selber faszinieren mich die zahlreichen Möglichkeiten.  Es ist unglaublich wie man mit einzelnen Angriffen und Paraden und dem perfekten Timing seinem Publikum Emotionen entlocken kann. Früher habe ich immer aufgeschaut zu den verwegenen Degenfechtern in den alten Piratenfilmen und heute darf ich auch selber mal einer sein.“
Menü schließen